Unterweisungen

Um die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit zu gewährleisten, ist
im Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) unter anderem die Pflicht festgeschrieben, Mitarbeiter regelmäßig zu unterweisen.

Die erfolgte Unterweisung ist zu dokumentieren. Dies ist wichtig, denn so können Sie
jederzeit den Nachweis führen, Ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachgekommen zu sein und Sie haben einen Überblick, wann Sie welchen Mitarbeiter zu welchem Thema unterwiesen haben und können auf diese Weise weitere Unterweisungen gezielter planen.

Unterweisungen informieren die Beschäftigten über Arbeitsabläufe, Gefährdungen und Schutzmaßnahmen und sollen

  • auf nicht offensichtliche Gefahren hinweisen,
  • fehlende Kenntnisse erweitern,
  • Fähigkeiten vermitteln, verstärken oder verbessern,
  • sicheres Verhalten erläutern und üben,
  • Verbote und Anweisungen erläutern.

 

Wer unterweist?

Der Arbeitgeber oder der direkte Vorgesetzte, z.B. Abteilungsleiter, Meister, Teamleiter etc.

Wann sind Unterweisungen durchzuführen?
  • Die Erstunterweisung erfolgt bei Neueinstellung oder Arbeitsplatzwechsel vor Aufnahme der Tätigkeit.
  • Sicherheitsunterweisungen müssen für alle Beschäftigte mindestens einmal jährlich stattfinden (bei Jugendlichen mindestens halbjährlich).
  • Bei besonderen Anlässen, z.B. nach Unfällen, Änderung der Technik, Stoffen oder Arbeitsverfahren oder Rückfragen der Mitarbeiter sind weitere Unterweisungen durchzuführen        

 

Welche Themen und Inhalte?

Die zu behandelnden Unterweisungsthemen ergeben sich aus den betrieblichen Gegebenheiten und sind abhängig vom Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung.

Zu Ihrer Unterstützung stellen wir Ihnen PowerPoint Präsentationen zum Download bereit. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Präsentationen auf die betrieblichen Gegebenheiten und notwendigen Unterweisungsthemen anzupassen sind.

 Dokumentation Erstunterweisung.docx
 Unterweisungsnachweis.doc

Unterweisung Büro-Bildschirmarbeitsplätze

CAU-Unterweisung Arbeitsplätze chemische Laboratorien.ppt

Weitere Informationen finden Sie in der Informationsschrift  „Unterweisung - Bestandteil des betrieblichen Arbeitsschutzes“ (DGUV-Information 211-005).

Informationen zur Planung und Durchführung von Unterweisungen finden Sie in der Broschüre "Unterweisungen planen und durchführen" der BG ETEM.