Feuchtarbeit

Feuchtarbeit

Hauterkrankungen gehören zu den am häufigsten angezeigten Berufskrankheiten und machen 1/3 aller Berufskrankheiten aus. 30% der Hauterkrankungen werden durch Feuchtarbeit verursacht.
Unter Feuchtarbeit versteht man Tätigkeiten, bei denen Beschäftigte

  •  regelmäßig mehr als 2 Stunden mit ihren Händen Arbeiten im feuchten Milieu ausführen oder
  •  häufig bzw. intensiv  ihre Hände reinigen oder desinfizieren müssen oder
  •  regelmäßig mehr als 2 Stunden flüssigkeitsdichte Schutzhandschuhe

Chemikalienschutzhandschuhe  (z.B. aus Nitril, Chloropren, Latex, Viton) sind immer flüssigkeitsdicht. Unter diesen Handschuhen kann es in Abhängigkeit von der Tragedauer und von der individuellen Disposition durch den Einschluss der Haut ohne Möglichkeit des Flüssigkeitsaustausches zu einem Wärme- und Feuchtigkeitsstau kommen. Dadurch wird die Entstehung von Hautkrankheiten begünstigt. Durch eine durch Feuchtarbeit vorgeschädigte Haut können Gefahrstoffe besonders leicht aufgenommen werden.

Schutzmaßnahmen

Schutzhandschuhe dürfen nicht länger als erforderlich getragen werden und ein Wechsel von Tätigkeiten mit und ohne flüssigkeitsdichten Handschuhen ist anzustreben. Bei der Auswahl der Schutzhandschuhe ist auf geeignete Passform und richtige Größe zu achten. Die Häufigkeit des Handschuhwechsels ist im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung festzulegen.
Die maximale Tragedauer ohne Handschuhwechsel sollte 4 Stunden nicht überschreiten. Mehr als 4 Stunden gilt als belastend im Sinne der Gefahrstoffverordnung und darf daher nicht als ständige Maßnahme zugelassen werden.

Der Arbeitgeber hat zu ermitteln, ob die Kriterien für Feuchtarbeit vorliegen. Jedem Arbeitnehmer, der regelmäßig mehr als 2 Stunden Feuchtarbeit ausführt, ist nach ArbMedVV Anhang Teil 1 (2) spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge anzubieten (Angebotsvorsorge).
Bei Feuchtarbeit ab 4 Stunden pro Tag ist nach ArbMedVV Anhang Teil 1 (1) spezielle arbeitsmedizinische Vorsorge zu veranlassen (Pflichtvorsorge).

Ausführliche Informationen finden sie unter:
http://www.gischem.de/e5_prod/glossar.htm?view_search_Glossar_Schluesselwort_EQ=Feuchtarbeit