Arbeits- und Wegeunfälle

Erleiden Beschäftigte oder Studierende während einer versicherten Tätigkeit einen Unfall, ist dies ein Arbeitsunfall.
Laut Sozialgesetzbuch VII ist der Arbeitsunfall als „zeitlich eng begrenztes, von außen auf den Körper schädigend einwirkendes Ereignis“ definiert.

Versicherte Tätigkeiten sind auch Fahrten zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte, wenn Beschäftigte oder Studierende den direkten Weg zwischen der Wohnung und der Arbeitsstätte fahren.
Sie können von diesem Weg abweichen,

  •  um Kinder in den Kindergarten, der Schule oder in fremde Obhut geben oder
  •  mit anderen Berufstätigen oder Versicherten gemeinsam ein Fahrzeug nutzen.

Wann muss eine Unfallanzeige ausgefüllt werden?

Wenn ein Arbeits- oder Wegeunfall  eine Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Kalendertagen oder den Tod eines/einer Beschäftigten oder eines/einer Studierenden zur Folge hat.

Bitte beachten Sie:
Für Beschäftigte oder Studierende gibt es unterschiedliche Formulare.

Zuständig für die Christian-Albrechts-Universität ist bei der Unfallkasse der Standort Nord in Kiel.

Unfallanzeigen finden Sie:

https://www.uk-nord.de/de/schnellzugriff/unfallanzeigen.html

Innerhalb welcher Frist muss die Unfallanzeige erstattet werden?

Die Anzeige ist binnen drei Tagen nach dem Unfall zu erstatten. Bei schweren oder tödlichen Unfällen ist die Unfallkasse Nord sofort telefonisch oder per Fax zu informieren.

Die Mitgliedsnummer der CAU bei der Unfallkasse Nord lautet: 50.01001