Aufgaben des Brandschutzbeauftragten

Zu den Aufgaben des Brandschutzbeauftragten gehören

  • Durchführung von Brandschutzbegehungen, Überprüfung des betrieblich-organisatorischen-, anlagentechnischen und baulichen Brandschutzes, z. B.:
    • Kontrollieren derSicherheitskennzeichnungen der Flucht- und Rettungswege
    • Überwachen der Nutzbarkeit von Flucht- und Rettungsegen, sowie Funktion von Rauch- und Feuerschutzabschlüssen
    • Überprüfen der Aktualität von Flucht- und Rettungsplänen
    • Kontrolle der Prüfung und Wartung von brandschutztechnischen Einrichtungen und prüfpflichtigen Anlagen.
  • Erstellung von Mängelberichten inklusive Vorschlägen zu deren Beseitigung.
  • Beratung der Universität
    • bei der Ausstattung der Arbeitsstätten mit Feuerlöscheinrichtungen (insbesondere handgeführte Feuerlöscheinrichtungen) und bei der Auswahl der Löschmittel
    • zur Einhaltung von Brandschutzbestimmungen bei Neu-, Um- und Erweiterungsbauten, Nutzungsänderungen, Anmietungen und Beschaffungen
    • bei der Beurteilung von Brandgefährdungen an Arbeitsplätzen
    • bei der Ermittlung von Brand- und Explosionsgefahren
    • bei feuergefährlichen Arbeitsverfahren und beim Einsatz brennbarer Arbeitsstoffe
    • bei der Ausarbeitung von Betriebsanweisungen, soweit sie den Brandschutz betreffen.
  • Unterstützung der Universität bei der Kommunikation mit den Brandschutzbehörden, der Feuerwehr, den Feuerversicherern, der Unfallkasse und der staatlichen Arbeitsschutzbehörde bei der Unfallkasse Nord.
  • Beratung der Institute hinsichtlich des betrieblich-organisatorischen Brandschutzes.
  • Aus- und Fortbildung von Beschäftigten mit besonderen Aufgaben im Brandfall (Brandschutzhelfer gemäß ASR A2.2)
  • Unterstützen der Führungskräfte bei den regelmäßigen Unterweisungen der Beschäftigten im Brandschutz.
  • Planen, Organisieren und Durchführen von Räumungsübungen.
  • Teilnahme an behördlichen Brandverhütungsschauen.
  • Mitwirken bei der Umsetzung behördlicher Anordnungen, soweit sie den Brandschutz betreffen.
  • Mitwirken bei der Umsetzung des Brandschutzkonzeptes, Überwachung von dessen Einhaltung.
  • Erstellen und fortschreiben der Brandschutzordnung (Teile A, B und C nach DIN 14096)
  • Kontrollieren, dass festgelegte Brandschutzmaßnahmen (z. B. bei feuergefährlichen Arbeiten) eingehalten werden.
  • Unterstützung bei der Überwachung der Tätigkeiten von Fremdfirmen, soweit dieses den Brandschutz betrifft.
  • Prüfen der Lagerung und / oder der Einrichtungen zur Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten, Gasen usw..
  • Mitwirken bei der Festlegung von Ersatzmaßnahmen bei Ausfall und Außerbetriebsetzung von brandschutztechnischen Einrichtungen.