Anleitung zum Erstellen von Betriebsanweisungen

Betriebsanweisungen sind arbeitsplatz- und tätigkeitsbezogene verbindliche schriftliche Anordnungen des Arbeitgebers, in denen auf die mit dem Umgang mit Gefahrstoffen, Biostoffen und Arbeitsmitteln (Geräte, Maschinen, Anlagen, Werkzeuge) verbundenen Gefahren für Mensch und Umwelt hingewiesen wird und die erforderlichen Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln festgelegt sind. Sie enthalten außerdem Anweisungen für das Verhalten im Gefahrenfall, zur Ersten Hilfe, Verhalten bei außergewöhnlichen Vorkommnissen und für die sachgerechte Entsorgung gefährlicher Abfälle.

Grundlage für die Erstellung von Betriebsanweisungen ist immer die Ermittlung vorhandener Gefährdungen. (Gefährdungsbeurteilung nach ArbSchG und BetrSichV).

Um einen gewissen Wiedererkennungseffekt zu erzielen, sollte man die Betriebsanweisungen am Rand mit entsprechenden Gefahrensymbolen nach GefStoffV und entsprechenden Ge- und Verbots-zeichen sowie Rettungszeichen nach UVV "Sicherheitskennzeichnung am Arbeitsplatz (BGV A 8)“ versehen. Die Gefahrensymbole und Sicherheitszeichen sind unter "Sicherheitskennzeichnung“  zu finden.

Darüber hinaus werden Betriebsanweisungen für Gefahrstoffe mit einem roten/orangen Rand, die für Biostoffe mit einem hellgrünen Rand und Betriebsanweisungen für Arbeitsmittel /Tätigkeiten mit einem blauen Rand umgeben.

Vorlagen für die Erstellung und Unterstützung bei der Erstellung können Sie bei SI anfordern.